Fahrradrennen auf Mallorca

Natürlich steht Cap Formentor oder Sa Calobra während Ihrer Fahrradferien oder Trainingscamp auf dem Programm. Die beiden Rundfahrten sind mit Rennrad oder e-Mountainbike gut zu schaffen.

Fahrradtour 1: Col de Sa Batalla

Die Dörfer Selva und Moscari sind der perfekte Startpunkt für eine der schönsten Bergetappen Mallorcas: Der Col de Sa Batalla. Der Aufstieg ist 8km lang und hat eine gemittelte Steigung von 5%, man startet in Selva auf 178 Metern und endet auf 559 Metern über dem Meer. Ideal um die Beine mal richtig zu testen.

Auf der Bergspitze kann man abbiegen zum Kloster Lluc, eine absolute Sehenswürdigkeit die verborgen in den Bergen liegt. Nach dem Besuch begeben Sie sich an die Abfahrt, herrlich rollend über die Hauptstraße Richtung Pollenca.

Über einen prächtigen Boulevard und pittoreske kleine Wege fahren Sie zurück zur Villa bei Moscari. Dann haben Sie sich Ruhe und Erholung verdient nach beinahe 70km und 1000 Höhenmetern in den Beinen!

Und noch so eine fantastische Tour: Runde von Soller via Sa Calobra

Soller ist eine wahnsinnig schöne Stadt um zu besuchen. Neben dem historischen Zentrum ist da auch das Hafenstädtchen Port de Soller, das man mit einer antiken Straßenbahn erreichen kann. Bisschen touristisch, aber echt schön und sicher der Strand ist alle Mühe wert, allein schon wegen dem unvergleichlichen Boulevard.

Puig Major ist der höchste Berg von Mallorca und der Aufstieg beginnt direkt hinter Soller. Der 15km lange Aufstieg hat eine gemittelte Steigung von 6% und ist nicht nur wunderschön, sondern auch ein super Training für Touren durch die europäischen Gebirge. Sie wissen, das sie oben angekommen sind, wenn der Tunnel beginnt.

Nach dem Tunnel fahren Sie ein paar Kilometer hinab vorbei an zwei wunderschönen Bergseen um dann an den Aufstieg zum schönsten und beeindruckensten Berg zu beginnen: dem Sa la Calobra, offiziell auch Col de Reis genannt.

Also vor der wirklichen Abfahrt kommt noch ein Aufstieg von etwa 3 km, das sollte man im Hinterkopf behalten. Die Abfahrt hinab in die Bucht von Sa Calobra ist eine Achterbahn, gemacht für Radrennfahrer: Viele steile U-Kurven und wieder gerade Stücke wo Sie voll Schuss gehen können.

Unten angekommen lassen Sie sich vielleicht zu einem Kaffee oder Stückchen Kuchen verleiten, um wieder Kraft für die Erklimmung zu sammeln.

Dieser Aufstieg ist natürlich jetzt nicht mehr überraschend, da Sie ja gerade vorher die Strecke selbst hinab gefahren sind. Aber die Steigung von 9% verteilt über eine Länge von 9,5 km macht diesen Berg genauso herausfordernd wie den Puig Major.

Eigentlich ist das sogar eine noch größere Herausforderung, nach der ersten Energieleistung noch die langgestreckten Stücke mit 9% oder sogar 10% Steigung zu bewältigen.

Nach dem Sie all diese Steilstücke überwunden haben erwartet Sie noch die weltberühmte Kurve in der Form eines Knotens. Jetzt sind Sie beinahe oben angelangt. Und dann nach der Bergspitze kommt die herrliche Abfahrt.

Can Gelat: Ideales luxus Ferienhaus während Ihrer Fahrradferien oder Ihres Trainingscamp

Natürlich wollen sie sich nach so einer Fahrradtour auch entspannen und sind Ihre Leistungen auch abhängig von Ernährung und Nachtruhe. Auf Can Gelat finden Sie 2 Luxus Mietvillen mit privat geheizten Schwimmbädern, wunderschöner Aussicht, viel Privatsphäre, Service und Ruhe.

Einblicke: